Jaska Lukkarinen

Jaska Lukkarinen Photo
Jaska Lukkarinen, Photo: Tero Ahonen

Biographie

Jaska Lukkarinen ist ein finnischer Jazzmusiker.

"Meine musikalische Laufbahn begann mit dem Akkordeon, das ich ab und zu spielte, als ich fünf Jahre alt war. Nach dem Akkordeon habe ich angefangen, Klavierunterricht zu nehmen, aber diese beiden schönen Instrumente haben mich nie so richtig interessiert. Anscheinend brauchte ich als aktiver Junge einfach mehr Action. Durch einen Nachbarn wurde ich auf das Schlagzeug aufmerksam und es war Liebe auf den ersten Blick. Als ich 11 Jahre alt war, begann ich Unterricht bei dem großartigen finnischen Schlagzeuger Tomi Parkkonen zu nehmen. Ich beschloss am 28.1.1995, dass ich Schlagzeuger werden wollte. Ich sah an diesem Tag ein unglaubliches Konzert einer Band namens Groove Convention mit Sami Kuoppamäki am Schlagzeug und dachte, ich will das Gleiche machen wie dieser Schlagzeuger. Außerdem wollte ich mit all den anderen guten Musikern in der Band spielen. Das hat sich dann auch tatsächlich so ergeben.

Ich glaube, diese Entscheidung und die Tatsache, dass ich sie in so jungen Jahren getroffen habe, sagt etwas über mich, meine Persönlichkeit und meine Liebe zum Schlagzeug aus. Nach diesem einen Abend im Januar 1995 gab es für mich einfach keine andere Wahl mehr.

So wie ich es sehe, sind Trommeln dazu da, Energie zu erzeugen. Es ist auch eine großartige Möglichkeit, mit anderen Musikern, aber auch mit dem Publikum zu kommunizieren. Natürlich macht das Schlagzeug auch Spaß, aber es ist gleichzeitig auch ein sehr anspruchsvolles Instrument. Es ist sehr einfach, einer Trommel einen Ton zu entlocken. Man muss es nur erfolgreich anschlagen, aber es wirklich gut klingen zu lassen, ist eine ganz andere Sache. Und eine sehr faszinierende Welt.

Ich habe so viele Stunden im Übungsraum verbracht und hatte das Privileg, mit einigen der größten Jazz-Schlagzeuger unserer Zeit wie John Riley, Adam Nussbaum und Ari Hoenig zu lernen. Ich habe auch mit vielen großartigen finnischen Schlagzeugern studiert: Jukkis Uotila, Marko Timonen, Markus Ketola, Mika Kallio, Sami Kuoppamäki, Kepa Kettunen und Rami Eskelinen, um nur einige zu nennen. Jeder von ihnen hatte etwas Einzigartiges zu bieten. Ich denke, dass in meinem Fall alle Lehrer und manchmal auch die unterschiedlichen Informationen nur von Vorteil waren, da sie mich zum Nachdenken anregten und mir schließlich klar wurden, wie ich gerne klingen würde und was meine Stärken und Schwächen als Musiker sind.

Ich habe 2009 meinen Master of Arts an der Sibelius Academy Jazz Departement der Universität der Künste gemacht. Aber da mich das Interesse an der Entwicklung meines eigenen Handwerks während meiner gesamten Karriere begleitet hat, habe ich 2018 ein Aufbaustudium an der gleichen Universität begonnen. Die Welt scheint sich im Kreis zu drehen und der nächste Kreis für mich sind weitere sechs oder sieben Jahre Studium. Für mich waren diese sechs oder sieben Jahre immer ein voller künstlerischer Kreislauf, nach dem etwas Neues passieren muss. Der neue Kreislauf endet 2024 oder 2025. Wer weiß, wie die Welt dann aussehen wird. Trommeln werden sowieso gebraucht, um zu kommunizieren und Energie zu erzeugen."
Jaska Lukkarinen

Aktuelles Album

Free Swing, Almqvist, Schlosser, Welin, Lukkarinen – Countdown 1234

Free Swing, Almqvist, Schlosser, Welin, Lukkarinen – Countdown 1234

Almqvist / Schlosser / Welin / Lukkarinen Free Swing ist ein 2017 gegründetes deutsch-schwedisch-finnisches Jazz-Quartett.

Album kaufen

Der stets energiegeladene und ausdrucksstarke Tenorsaxophonist Karl-Martin Almqvist, einer der bekanntesten schwedischen Tenoristen seiner Generation, teilt seine Zeit zwischen der Zusammenarbeit mit kleinen Gruppen und dem Vorsitz in der Danish Radio Big Band in Kopenhagen auf.

Der schillernde, aber anspruchsvolle deutsche Trompeter Axel Schlosser leitet seine eigenen Soloprojekte und sitzt fest auf dem Solistenstuhl der Frankfurter Radio Big Band.

Mattias Welin spielt derzeit im Fredrik Ljunqkvists Trio und repräsentiert die groovende schwedische Bassisten-Tradition, die das fröhliche Swing-Feeling des Quartetts mit dem vielseitigen und aufgeschlossenen Schlagzeuger Jaska Lukkarinen prägt, der in Finnland unter anderem für das Timo Lassy Trio und Dalindeo trommelt.

Die vier Musiker gehören in ihren Heimatländern zur absoluten Spitze an ihren jeweiligen Instrumenten. Und dennoch war es das Beste für vier Jazzmusiker mittleren Alters aus drei verschiedenen Ländern, eine neue Band zu gründen, und zwar mit dem gleichen Enthusiasmus und der gleichen Freude, als ob es ihre erste Band überhaupt gewesen wäre.

Free Swings erstes Engagement in Växjö, Schweden, führte zu einer sofortigen Aufnahmesession, die ein innovatives Ergebnis von verwurzelter, aber dennoch freier Jazzmusik hervorbrachte. Die erste EP Countdown 1234 wurde im Frühjahr 2019 beim finnischen JASKAA -Label veröffentlicht und bald darauf folgte eine weitere EP Dewayne's Brain.

Jedes der Mitglieder steuert Kompositionen bei und mit Hilfe von gemeinsamen Ergänzungen wird die Musik mit reifer Schönheit und Ruhe gespielt.

Aber wenn es nötig ist und die musikalische Energie es verlangt, brennt die Flamme wirklich. Free Swings musikalische Synthese und das mutige Zusammenspiel ist voller Schichten und Andeutungen von Grössen wie Ornette Coleman und Sonny Rollins, die mit Ellingtons Idee der Einfachheit, dem energetischen Groove des John Coltrane Quartetts und der rohen Energie von Charles Mingus verschmelzen.

Diskographie

  • Free Swing, Almqvist, Schlosser, Welin, Lukkarinen – Countdown 1234, Jaskaa, 2019
  • Jaska Lukkarinen Trio - Origami, We Jazz Records, 2017
  • NYConnection - Urban Griot, Ozella, 2014
  • Jaska Lukkarinen Trio - Neutral Terrain, Jaskaa, 2011

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 6.