LELÉKA

LELÉKA Photo
LELÉKA, Photo: Dovile Sermokas

Biographie

LELÉKA – ist ein ukrainisches Ethno-Jazz-Quartett, das seit mehr als 7 Jahren mit seinem unverwechselbaren Stil das Publikum in seinen Bann zieht. Ihre Musik ist im Jazz verwurzelt, geht aber über die Grenzen des Genres hinaus, indem sie die ukrainischen Wurzeln der Sängerin Viktoria Leléka und das Talent der Band für improvisatorische Freiheit einbezieht. LELÉKA, was auf Deutsch „Storch“ bedeutet das ukrainische Volkssymbol für Liebe und Glück, besteht aus einer internationalen Besetzung von vier Musikern, die sich in Berlin gefunden haben. Nach ihrer Nominierung als „Band des Jahres“ beim German Jazz Award 2022 und ihren Auftritten auf der Jazzahead 2022 schrieb der renommierte deutsche Journalist Sebastian Scotney: „Ihre beiden Auftritte sind vielen Menschen im Gedächtnis geblieben. Man erinnert sich an ihre erstaunliche Fähigkeit, das Publikum in ihren Bann zu ziehen und die Zeit völlig stillstehen zu lassen. LELÉKA muss man live hören und sehen“.

Die Band wurde von der ukrainischen Sängerin und Komponistin Viktoria Leléka im Frühjahr 2016 in Berlin gegründet. Bereits in den ersten Jahren wurde die Band mit renommierten Preisen ausgezeichnet, wie z.B.: 1. Platz beim European Jazz Award Burghausen 2018, 1. Platz beim Creole Global Music Contest 2017, 2. Platz beim Münchner Jazzpreis 2019 und belegte damit ihren verdienten Platz im grenzüberschreitenden Genre des Kammerjazz und der ukrainischen Volksmusik. Eine Reihe von Tourneen, Festivals und Konzerten in Deutschland, der Ukraine, Schweden, Polen, Österreich, Tschechien etc. und ihre ersten selbst produzierten EPs ließen ihre treue Fangemeinde wachsen. LELÉKA schrieb und produzierte auch den Titelsoundtrack für die ukrainische Historienserie „There will be humans“ und wurde in das Buch „111 Gründe, Jazz zu lieben“ von Ralf Dombrowski aufgenommen. Seit 2021 arbeitet LELÉKA mit dem GLM Music Label und der Booking-Agentur Musszo zusammen. Mit ihrem Album „Sonce u Serci“ (Sonne in deinem Herzen) wurden sie als „Band des Jahres 2022“ beim Deutschen Jazzpreis nominiert. LELÉKA spielte über 50 Konzerte im Jahr 2022 und wurde zu einem der Künstler, die die ukrainische Kultur in Deutschland und Europa repräsentieren.

Diskographie

LELEKA EP, 2017
Tuman, 2019
І будуть люди, 2020
Нічия, 2021
Sonce u Serci, 2021
Rizdvo, 2023

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 4?