Willkommen beim JazzDayGermany e.V.

JazzDayGermany e.V. wurde ins Leben gerufen, um den "International Jazz Day" zu feiern

JazzDayGermany Musiker*innen 2020

JazzDayGermany - alle Musiker 2020

Gemeinsam mit Musikern aus Deutschland, dem deutschsprachigen Raum, vielen anderen aus Europa und der ganzen Welt, wollen wir zeigen, wie vielfältig, kreativ, inspirierend und hinreißend Jazz Musik sein kann. Wir feiern also den Tag, der ‘‘unser‘‘ Tag ist: International Jazz Day gemeinsam mit dem ganzen Welt.

In den Zeiten der Isolation von Covid-19 ist es wichtiger denn je, im virtuellen Raum zu zeigen, wie lebendig, über Grenzen hinaus, real, erlebbar und wundervoll unsere Kultur, Musik und unsere Gesellschaft ist. Wir sind Jazz!

Hier informieren wir Sie mit berührenden Dokumentationen über Musiker und Bands, die uns begeistern und mit ihrer Musik begleiten. Musiker, die soeben auf Festivals und Konzerten spielen sollten, auf die wir uns so gefreut haben. Alle Konzerte sind abgesagt, und hiermit wollen wir die musikalische Bandbreite und unsere Begeisterung für die von uns in diesem Jahr ausgewählten Künstler mit der ganzen Welt teilen.

Artist Site 2020

International Jazz Day is the highlight of Jazz Appreciation Month, which draws public attention to jazz in April and its extraordinary heritage. In December 2012, the United Nations General Assembly officially welcomed the decision of the UNESCO General Conference to declare April 30th International Jazz Day. The United Nations and UNESCO now both acknowledge International Jazz Day on their official calendars.

50

Musiker und Bands

Alle kennenlernen

25

Videos

Anschauen

15

Länder

International

1080

Tassen Kaffee

Blick ins Büro

Über International Jazz Day

Der Internationale Jazztag ist der Höhepunkt des Jazz Appreciation Month, der die öffentliche Aufmerksamkeit auf den Jazz und sein außergewöhnliches Erbe im April lenkt

Im November 2011 hat die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) den 30. April offiziell zum Internationalen Jazztag erklärt, um den Jazz und seine diplomatische Rolle bei der Integration von Menschen in allen Teilen der Welt hervorzuheben. Der Internationale Jazztag wird von UNESCO-Generaldirektorin Audrey Azoulay und dem legendären Jazzpianisten und Komponisten Herbie Hancock geleitet, der als UNESCO-Botschafter für interkulturellen Dialog und Vorsitzender des Herbie Hancock Institute of Jazz fungiert. Das Institut ist die führende gemeinnützige Organisation, die mit der Planung, Förderung und Produktion dieser jährlichen Feier beauftragt ist.

Der Internationale Jazztag bringt Gemeinschaften, Schulen, Künstler, Historiker, Wissenschaftler und Jazzbegeisterter auf der ganzen Welt zusammen, um zu feiern und mehr über den Jazz und seine Wurzeln, Zukunft und Wirkung zu erfahren, das Bewusstsein für die Notwendigkeit des interkulturellen Dialogs und des gegenseitigen Verständnisses zu schärfen und die internationale Zusammenarbeit und Kommunikation zu stärken. Jedes Jahr am 30. April wird diese internationale Kunstform für die Förderung von Frieden, Dialog zwischen den Kulturen, Vielfalt und Achtung der Menschenrechte und der Menschenwürde, die Beseitigung von Diskriminierung, die Förderung der Meinungsfreiheit, die Förderung der Geschlechtergleichstellung und die Stärkung der Rolle der Jugend bei der Umsetzung des sozialen Wandels anerkannt.

Der Internationale Jazztag ist der Höhepunkt des Jazz Appreciation Month, der die öffentliche Aufmerksamkeit auf den Jazz und sein außergewöhnliches Erbe im April lenkt. Im Dezember 2012 begrüßte die Generalversammlung der Vereinten Nationen offiziell den Beschluss der UNESCO-Generalkonferenz, den 30. April zum Internationalen Jazztag auszurufen. Die Vereinten Nationen und die UNESCO würdigen nun beide den Internationalen Jazztag auf ihren offiziellen Kalendern.
https://jazzday.com/